Vereinigte Arabische Emirate

Die Küche der Vereinigten Arabischen Emirate kann als geglückte Mischung aus verschiedenen Arten des Kochens betrachtet werden, die im Mittleren Osten und in Asien präsent sind. Es gibt jedoch auch eine eigene typische Küche. Die traditionellen Gerichte der Emirate enthalten oft Fisch, Fleisch und Reis. Vegeta passt perfekt zu dieser Küche und bereichert den Geschmack der lokalen Gerichte.

Vereinigte Arabische Emirate

Podravka Gulf FZE

Jebel Ali Free Zone South
Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

Tel:+971 4 881 8449
Fax:+971 4 881 8549

E-mail:podravka@podravka.ae

Geografische Position

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine Fläche von etwa 83.600 km² und ungefähr 4.300.000 Einwohner. Das Land liegt im östlichen Teil der Arabischen Halbinsel und erstreckt sich über 650 Kilometer entlang der Südküste des Persischen Golfs zwischen dem Oman und Saudi-Arabien. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind eine Föderation von sieben Emiraten: Abu Dhabi, Dubai, Adschman, Fudschaira, Ra’s al-Chaima, Schardscha und Umm al-Qaiwain.

Historischer Einfluss auf die Küche

Die Essgewohnheiten der Einwohner der VAE hängen von den geoklimatischen Bedingungen sowie von den besonderen Anforderungen der islamischen Religion ab. Sie unterliegen jedoch auch den zahlreichen und deutlichen sozialen und historischen Einflüssen und Ereignissen, die in diesem Gebiet stattfanden. So sind die Einflüsse zahlreicher anderer Kulturen in der Küche der VAE zu sehen – insbesondere aus dem Mittleren und Nahen Osten sowie auch aus Indien und China und aus den Nachbarländern Katar, Saudi-Arabien und dem Oman. Jahrhundertelang war dieses Gebiet Zentrum für den Handel und Transport von Gewürzen zwischen Asien, Afrika und Europa. Die Verfügbarkeit von zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen trug dazu bei, dass die Küche der Vereinigten Arabischen Emirate sehr würzig, aromatisch, deftig, süß und vielfältig ist. Zudem bietet sie deshalb heute wie damals etwas für alle Sinne: ein echtes Fest von Duft, Geschmack und Textur.